Elterninitiative

Die Kleine Welt lebt von den Ideen und der tatkräftigen Unterstützung der Eltern. Eine Beteiligung der Eltern bindet die Elterninitiative in deren Alltagsleben ein und gibt ihnen so die Möglichkeit, sich konstruktiv an der Gestaltung der Betreuung ihrer Kinder zu beteiligen.

Neben den regelmäßig stattfindenden Elternabenden findet mindestens zweimal jährlich eine Mitgliederversammlung statt, die auch den Vorstand des Elternvereins wählt. Außerdem werden hier die Öffnungszeiten und Elterndienste festgelegt.

Pro Kindergartenjahr finden vier Renovierungstage statt, von denen zwei wahrgenommen werden müssen.

Bei krankheitsbedingten Ausfällen kann es sein, dass Eltern für die Erzieher*innen einspringen müssen (Elternnotdienste), damit der Kindergarten geöffnet bleiben kann. Hierzu sind alle Eltern verpflichtet.
Für die Eltern bietet sich dadurch die Chance, den Alltag ihres Kindes in der Gruppe zu erleben, die anderen Kinder sowie die pädagogische Arbeit kennenzulernen.

Die Reinigung der Räume wird viermal pro Woche von einer Reinigungskraft und einmal pro Woche von Eltern übernommen.